Zum Hauptinhalt springen

Wie komme ich zu Sternwartepark in 18., Währing mit dem Bus, der U-Bahn, der Straßenbahn oder der S-Bahn?

Sternwartepark Karte Bilder können urheberrechtlich geschützt sein. Erfahre mehr auf Wikipedia

Wegbeschreibungen zu Sternwartepark in 18., währing mit ÖPNV

Folgende Verkehrslinien passieren Sternwartepark

Straßenbahn Haltestellen nahe Sternwartepark in 18., Währing

Stationsname Entfernung
Weinhauser Gasse 6 Min. Fußweg
Gersthof S 9 Min. Fußweg

Bus Haltestellen nahe Sternwartepark in 18., Währing

Stationsname Entfernung
Weinhauser Gasse 6 Min. Fußweg
Gregor-Mendel-Straße 8 Min. Fußweg
Gersthof S 10 Min. Fußweg

Bus Linien nach Sternwartepark in 18., währing

Linien Name Richtung
N41 Pötzleinsdorf
37A Dänenstraße
40A Schottentor U
10A Heiligenstadt S+U

Fragen & Antworten

  • Welche Stationen sind Sternwartepark am nächsten?

    Die nächsten Stationen zu der Sternwartepark sind:

    • Weinhauser Gasse ist 355 Meter entfernt, 6 min Gehweg.
    • Gregor-Mendel-Straße ist 474 Meter entfernt, 8 min Gehweg.
    • Gersthof S ist 627 Meter entfernt, 9 min Gehweg.
    Weitere Details
  • Welche S-Bahn Linien halten in der Nähe von Sternwartepark

    Diese S-Bahn Linien halten in der Nähe von der Sternwartepark: S45.

    Weitere Details
  • Welche U-Bahn Linien halten in der Nähe von Sternwartepark

    Diese U-Bahn Linien halten in der Nähe von der Sternwartepark: U6.

    Weitere Details
  • Welche Straßenbahn Linien halten in der Nähe von Sternwartepark

    Diese Straßenbahn Linien halten in der Nähe von der Sternwartepark: 40, 41, 9.

    Weitere Details
  • Welche Bus Linien halten in der Nähe von Sternwartepark

    Diese Bus Linien halten in der Nähe von der Sternwartepark: 10A, 13A, 37A, 40A.

    Weitere Details
Sternwartepark Karte Bilder können urheberrechtlich geschützt sein. Erfahre mehr auf Wikipedia
Die beliebteste App für urbane Mobilität in Wien.
Alle lokalen Mobilitätsoptionen in einer App
Im Google Play Store herunterladen Download im App Store

ÖPNV nach Sternwartepark in 18., währing

Du fragst dich, wie du in 18., währing, Österreich zu der Sternwartepark kommst? Moovit hilft dir, den besten Weg zu der Sternwartepark zu finden. Mit Schritt-für-Schritt-Anleitung von der nächsten Haltestelle.

Moovit stellt kostenlose Karten und Live-Wegbeschreibungen zur Verfügung, mit denen du durch deine Stadt navigieren kannst. Sieh dir Zeitpläne, Routen und Fahrpläne an und finden heraus, wie lange du brauchst, um Sternwartepark zu erreichen.

Suchst du nach dem nächstgelegenen Halt oder der nächsten Haltestelle zu der Sternwartepark? Sieh dir diese Liste der Stationen an, die deinem Ziel am nächsten liegen: Weinhauser Gasse; Gregor-Mendel-Straße; Gersthof S.

Du kannst Sternwartepark mit dem Bus, der U-Bahn, der Straßenbahn oder der S-Bahn erreichen. Diese Linien und Routen gehen durch Haltestellen in der Nähe - (S-Bahn) S45 (U-Bahn) U6 (Straßenbahn) 40, 41, 9 (Bus) 10A, 13A, 37A, 40A

Möchtest du sehen, ob es noch eine andere Route gibt, die dich zu einem früheren Zeitpunkt dorthin bringt? Moovit hilft dir, alternative Routen oder Zeiten zu finden. Rufe einfach und bequem von der Moovit App oder Website aus die Wegbeschreibung zu der Sternwartepark ab.

Wir erleichtern dir den Weg zu der Sternwartepark, deswegen, halten mehr als 930 Millionen Nutzer, einschließlich Nutzern in 18., währing, Moovit für die beste App für öffentliche Verkehrsmittel. Du musst keine individuelle Bus-App oder Bahn-App herunterladen. Moovit ist deine All-in-One-App, mit der du die beste verfügbare Bus- oder Zugzeit finden.

Sternwartepark, 18., Währing
Sternwartepark, 18., Währing Der Sternwartepark (auch: Sternwarteareal) ist eine im Eigentum der österreichischen Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) befindliche Grünfläche in Wien-Währing, in deren Zentrum die Universitätssternwarte Wien steht. Um eine geplante teilweise Verbauung dieses Areals ist im Jahr 1973 ein medial stark beachteter Konflikt mit politischen Weiterungen aufgebrochen. Auf dem 58.891 m² großen Areal um die Universitätssternwarte Wien im so genannten Cottageviertel von Währing sollte Anfang der 1970er Jahre der Neubau des zoologischen Instituts der Universität errichtet werden, was eine Verkleinerung der Grünfläche um 3.615 m² bedeutet hätte. Eine Bürgerinitiative von Anrainern wandte sich gegen das Bauprojekt und forderte die Öffnung des Parkes für die Öffentlichkeit. Bürgermeister Felix Slavik veranlasste die Abhaltung einer Volksbefragung – ein Novum für Wien, wobei er sich und seine Partei, die Wiener SPÖ, auf Seiten der Verbauungsinteressenten engagierte. Die Bürgerinitiative gewann dagegen als mächtigen Alliierten die auflagenstarke Kronenzeitung, die in den Monaten vor der Abstimmung eine massive Medienkampagne gegen die Verbauung führte. Die Abstimmung im Mai 1973 ergab eine Mehrheit von 57,4 % der abgegebenen Stimmen gegen eine Verbauung des Parkgrundstücks, bei einer Abstimmungsbeteiligung von etwa einem Drittel der wahlberechtigten Wiener. Als unmittelbare Folge trat Bürgermeister Slavik zurück und überließ seinen Platz Leopold Gratz. Der Konflikt um den Sternwartepark gilt als wichtiges Dokument der Entwicklung des Umweltbewusstseins in Wien, aber auch als Beispiel für den konsequenten Einsatz von privater Medienmacht. Das Sternwarteareal gehört heute als Naturdenkmal 713 zu den anerkannten Wiener Naturdenkmälern. Es befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft des rund dreimal so großen Türkenschanzparks. Im Jahr 2012 startete die Kronenzeitung eine Kampagne zur Öffnung des Areals für die Öffentlichkeit. Kurz darauf begann die zuständige Umweltstadträtin Ulli Sima die Öffnung des Parks vorzubereiten. Eine von Anrainern gegründete Bürgerinitiative befürchtete eine langfristige Zerstörung des naturbelassenen Areals und sprach sich gegen die Öffnung aus. Nachdem im April 2013 ein bis dahin gesperrter Rundweg reaktiviert und etwa 50 Bäume gefällt wurden, sind markierte Bereiche des Areals seit dem 2. Mai 2013 an Werktagen tagsüber öffentlich zugänglich.
So kommt man zu der Sternwartepark mit den Öffentlichen - Mehr zum Ort Hier
Bilder können urheberrechtlich geschützt sein. Erfahre mehr auf Wikipedia
Gelange einfacher zu Sternwartepark mit der App!